Technologie

Schmerzfreie und schonende Therapieverfahren ermöglichen eine Verkürzung der Behandlungsdauer sowie eine schnellere und bessere Wundheilung. Um Ihnen den größtmöglichen Erfolg und Komfort zu bieten, kommen in unserer Praxis modernste Behandlungstechniken zum Einsatz:

Digitales Röntgen

Digitales Röntgen reduziert die Strahlenbelastung für unsere Patienten um 90 %. Darüber hinaus bietet das computergestützte Verfahren weitere Vorteile: So weisen digitale Röntgenbilder eine bessere Qualität auf, sind um einiges detaillierter und können direkt am Computer bearbeitet werden. Zudem sind sie jederzeit verfügbar. Falls etwa im Urlaub Zahnprobleme auftreten, können wir Ihnen die digitalen Röntgenaufnahmen per E-Mail umgehend zusenden.

Piezosurgery

Die Piezosurgery-Methode kommt in der Knochenchirurgie zum Einsatz und basiert auf sanften Ultraschallschwingungen. Mit dieser gewebeschonenden Operationstechnik kann ausschließlich Knochen geschnitten werden – Nerven und Blutgefäße bleiben unversehrt. Dadurch wird die Verletzungsgefahr minimiert.

Airflow

Mittels Airflow – einem kleinen Pulverstrahlgerät – können wir durch Genussmittel wie Kaffee, Tee oder Nikotin verursachte Beläge restlos beseitigen. So bringen wir Ihre Zähne wieder zum Strahlen. Falls Ihnen Ihre Zahnfarbe nicht gefallen sollte, bieten wir auch gerne ein Bleaching an.

Lupenbrille

In unserer Praxis nehmen wir Ihre Zähne genau unter die Lupe. Die Lupenbrille mit Licht sorgt für eine 2,5- bis 8-fache Vergrößerung. Dadurch ermöglicht sie ganz neue Blickwinkel auf Ihre Zähne und somit maximale Präzision und Qualität.

Elektrometrische Wurzelkanallängenmessung

Wir bestimmen die Wurzelkanallänge nicht nur mittels digitaler Röntgentechnik, sondern auch elektrometrisch. Diese Kombination gewährleistet sowohl uns als auch Ihnen maximale Sicherheit. Schließlich nehmen wir es mit Ihren Zähnen ganz genau. Zudem ermöglicht uns diese Methode auch bei Schwangeren eine Wurzelkanalbehandlung durchzuführen, wo eine Röntgenaufnahme nicht möglich ist.

Computernavigierte Implantationsplanung

Bei Implantaten ist Gründlichkeit und Gewissenhaftigkeit gefragt. In einigen Fällen sind kompliziertere Maßnahmen notwendig, die wir für unsere Patienten so unkompliziert wie möglich durchführen wollen. Daher greifen wir bei Bedarf auf die computernavigierte Implantationsplanung zurück. So lässt sich bereits im Vorfeld ermitteln, ob ein Knochenaufbau oder ähnliche Zusatzleistungen notwendig werden.

Photodynamische Therapie

Mittels Photodynamischer Therapie können gefährliche Bakterien – etwa bei einem geschädigten Zahn (Wurzelkanalbehandlung) oder Implantat (Periimplantitis) – sehr wirksam zerstört werden. Das schmerzfreie und schonende Therapieverfahren ermöglicht die Verkürzung der Behandlungsdauer sowie eine schnellere und bessere Wundheilung. Die Photodynamische Therapie war Thema der Masterarbeit von Gernot Bartl.

PA-On-Sonde

Der Parodontalstatus wird regelmäßig bei unserer PZR erhoben. Um standardisierte behandlerunabhängige Messwerte zu erhalten, setzen wir diese genormte Messsonde ein. Daraus lässt sich ein visualisierbarer Knochenverlauf erstellen.

Vollnarkose

In Kooperation mit erfahrenen Narkoseärzten ermöglichen wir unseren Patienten Behandlungen unter Vollnarkose. Dabei legen wir größten Wert auf größtmögliche Sicherheit. Deshalb bieten wir die Narkose ausschließlich in Räumlichkeiten an, die auch den gesetzlichen Vorschriften entsprechen.

Zirkon als Implantatmaterial

Bei ästhetisch schwierigen Situationen verwenden wir das ein- oder zweiteilige Keramikimplantat Omnis, welches sich unter anderem durch ausgesprochen gute Körperverträglichkeit sowie hervorragende physikalische Eigenschaften auszeichnet. Zudem können wir auch bei Titanunverträglichkeiten dem Patienten mit diesem Implantatsystem eine passende Alternative bieten.

QuickSleeper

Hierbei handelt es sich um eine neuartige Anästhesieform, die in Deutschland noch relativ unbekannt ist. In Frankreich werden mittels QuickSleeper laut Herstellerangaben ca. 40 % aller Betäubungen durchgeführt. Dabei wird nur der zu behandelnde Zahn betäubt. Ihr Vorteil: Ein unangenehmes Taubheitsgefühl wie nach einer üblichen Spritze, das zu einer mehrstündigen Beeinträchtigung nach dem Zahnarztbesuch führt, tritt nicht auf.

Praxiseinblicke

Beratung ist uns wichtig - unser Praxisvideo

Eine individuelle Beratung ist Voraussetzung für eine optimale Behandlung nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Bei uns in besten Händen - unser Operationsvideo

Gernot Bartl verfügt über weitreichende Erfahrung, die das Risiko unserer Patienten minimiert sowie höchste ästhetische Ansprüche erfüllt.

Kontaktformular

  1. * Pflichtfelder

  2. Hinweis: Mit Absenden des Kontaktformulars gebe ich meine Zustimmung für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten - gem. unserer Datenschutzerklärung - zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Nachricht.

Kontakt

Zahnarztpraxis Gernot Bartl, M.Sc.
Master of Science in Oral Implantology (DGI)
zertifizierter Implantologe (DGI)

Bethelstraße 12
65199 Wiesbaden

Kontaktinformationen

Tel: 0611 420 781
Fax: 0611 941 03 15
E-Mail: termine@bartl-dentmed.de

Sprechzeiten & Termine

Mo08:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00
Di08:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00
Mi08:00 - 13:00
Do08:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00
Fr08:00 - 13:00

Termine nach Vereinbarung - auch außerhalb der angegebenen Sprechzeiten möglich. Unentgeltliche Parkplätze direkt vor dem Haus.

Verkehrsverbindung
Bus 23, 24, 27, 39 (Wilhelm-Leuschner-Straße)